Ihr Warenkorb
keine Produkte

das Logo

Wenn ein kleines Unternehmen fernab der Haupt- oder irgendeiner Großstadt irgendwo im ländlichen Raum Süddeutschlands sich den Namen „Meier . Germany“ gibt, dann verweist dies auf eine bemerkenswerte Qualität des Unternehmens: die Selbstironie.

Maier, Müller, Schulze. Der Name MEIER gehört nicht nur zu den häufigsten Familiennamen in Deutschland, der Name MEIER wird im Deutschen auch ganz unterschiedlich geschrieben: Meyr, Meyer, Maier, Meier, Mayer, Mayr. Dementsprechend muss der Name zur genauen Abklärung in der Regel buchstabiert werden. Eine gängige Erklärung für MEIER lautet: „Großes M und kleine Eier.“

Diese mehrdeutige Namensklärung war Ausgangs-punkt für die Entwicklung des Unternehmens-Logos. Seine Elemente: die Umrisslinie von einem Ei, in dessen Zentrum ein großes M, das seine unsichtbare Basislinie im Mittelpunkt der Konstruktion des „magischen Ei-s“ hat.  Dahinter, zur Hälfte verdeckt, eine Eiform, deren Fläche gefüllt ist; möglicherweise auch der Schatten des „M“-Ei-s.

Die erste Version als Holz oder Linolschnitt, das „M“ in Serif-Schrift (in Times)  signalisiert die Vorliebe des Unternehmens zu Naturmaterialien und das Bekenntnis zur ökologischen Aufbruchsstimmung in den 1980er-Jahren.


Das aktuelle Meier-Logo ist digital geglättet, die handwerklichen Spuren wurden gelöscht, das „M“ hat die Serifen verloren. Ansonsten hat sich konzeptionell wenig verändert: zwei Eier, die Eiform im Vordergrund wird durch ein großes „M“ gefüllt, das in die Mitte der Eiform versetzt ist. 






Das hälftig verdeckte zweite Ei komplettiert die Zweier-Gruppe: Großes M (Arial) und Eier = Meier.


Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK